Schlittenfahrt von der Gompm-Alm 1.800m

Es war der Silvestertag 2011.

Schlittenfahrt auf der Gompm-Almhütte 1.800m An diesem Tag begaben sich 14 Gäste zur Schneewanderung in die „Hirzer-Bergwelt.“ Es war alles geplant. Die Hirzerbahn sollte an diesem Tag auch fahren. Wir lösten die Fahrkarten und warteten auf die Abfahrt. Doch es kam alles ganz anders !

Wir wurden mit zwei Großraum-Taxen aus St. Martin zur Zwischenstation Prenn 1.400 m gebracht. Es hatte nämlich einen Elektronikschaden bei der Seilbahn gegeben.

Und leise fiel der Schnee….

JahresHauptversammlung des FanClub Oberöberst und der Bergfreunde Südtirol in Gfeis

Vorstand JHV 12-2011Am vorletzten Tag des Jahres 2011 fand die diesjährige JHV des FanClub Oberöberst und der Bergfreunde Südtirol im Berggasthof Walde in Gfeis statt.

Nach Abarbeitung der wichtigen TOPS und Neuwahl eines Festausschusses kam auch der gemütliche Teil nicht zu kurz.

Der Gesamtvorstand bedankt sich für den harmonischen und konstruktiven Verlauf der Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Mitglieder – weltweit – für die langjährige Treue.

Man sieht sich wieder im schönen Südtirol.

Ein gesundes Neues Jahr 2012

Jahresausklang 2011 Der Vorstand des FanClub Oberöberst, der Bergfreunde Südtirol Gfeis und Gäste aus den Sektionen wünschen allen Bergfreunden ein gesundes Neues Jahr. Über die JahresHauptversammlung im Vereinslokal Berggasthof Walde in Riffian-Gfeis werden wir noch besonders berichten.

Für die Bergsaison 2012 wünschen wir schon jetzt ein gesundes Berg Heil.

Puez-Hütte 2475 m zu den Dolomiten-Wanderungen 2011-Teil 2

Puez- Hütte (2475m)

Linda u. Karl Braun

Jimmy-HütteUnsere Wanderung zur Puez- Hütte im Südtiroler Nationalpark Puez-Geisler startet auf der Passhöhe am Grödnerjoch. Zunächst steigen wir unterhalb der Cir-Spitzen auf dem Dolomiten-Höhenweg 2 über Wiesen aufwärts zur Jimmy-Hütte. Hinter der Hütte beginnt der Einstieg über ein Geröllkar in eine zauberhafte Bergwelt mit bizarren Felsgestalten. Zwischen Felstürmen hindurch schlängelt sich der Weg hinauf zum Cir- Joch (2469m). Von dort folgen wir zunächst wieder leicht absteigend dem Geröllhang hinunter in das Chedultal. Am Talende geht es steil hinauf zum Crespeinajoch (2528m)mit seinem beeindruckenden Kreuz.