Der Bindelweg und Panoramaweg vis a vis der Marmolada – Dolomiten-Wanderungen 2011-Teil 3

Panoramaweg vis a vis der Marmolada

Linda u. Karl Braun 2011

Rifugio Frederola 2388mDer Bindelweg (ladinisch: Viel del Pan = Brotweg) ist ohne Zweifel einer der schönsten Panoramawege in den Dolomiten. Entsprechend groß ist der Andrang von Wanderern und Moutainbikern in der Hauptsaison.

BindelhütteUm dem Betrieb aus dem Weg zu gehen, starten wir bereits früh an der Passhöhe des Pordoijochs am Hotel Savoia. Wir folgen dem Dolomitenhöhenweg 2, der von der Passstraße zum Belvedere aufsteigt und erreichen das Rifugio Fredarola (2388m), ein beliebter Treff für Mountainbiker.

FedaiaseeDort bietet sich als Alternativroute ein Weg (Alta Via delle Creste) über die Gipfelgrate der Padongruppe an, der ohne besondere Schwierigkeiten bis zur Porta Vescovo führt. Am letzten Urlaubstag wählen wir jedoch den gemütlicheren Normalweg, der entlang der

Südseite der Padongruppe leicht ansteigend über Wiesenhänge führt.

Kreuz am Ende des Bindelweges. Nahe der Padonhütte am PadonjochNach einer guten Stunde Gehzeit erreichen wir die Bindelhütte. Von der Terrasse genießen wir den Blick auf die Firnflächen der Marmolada und den grünen Spiegel des Fedaiasees.

Dem Dauerpanorama folgend gelangen wir nach einer weiteren Gehstunde zur Porta Vescovo (2478m), die Bergstation der Seilbahn von Arabba, nachdem wir den Dolomitenhöhenweg, der zum Fedaiasee führt, am Col de Pausa verlassen haben.

Panoramablick von der Bindelhütte zur MarmoladaVon der Porta Vescovo bietet sich als Übergang zum Padon Pass der Klettersteig „Via Ferrata delle Trincee“ über den Monte Mesola an. Wir wählen aber nach einem kurzen Abstecher in die Klettersteigregion weiter den Normalweg entlang des Mesolasüdhangs bis hinauf zum Passo Padon (2400m).

Rifugio Pardon 2407mDie Dolomitensonne und das Traum-Panorama laden auf der wunderschön gelegenen Padon-Hütte zu einer ausgiebigen Pause ein.

Der Abstieg ins Tal erfolgt auf Weg Nr. 699 entlang der Skipisten hinunter nach Arabba.