Puez-Hütte 2475 m zu den Dolomiten-Wanderungen 2011-Teil 2

Puez- Hütte (2475m)

Linda u. Karl Braun

Jimmy-HütteUnsere Wanderung zur Puez- Hütte im Südtiroler Nationalpark Puez-Geisler startet auf der Passhöhe am Grödnerjoch. Zunächst steigen wir unterhalb der Cir-Spitzen auf dem Dolomiten-Höhenweg 2 über Wiesen aufwärts zur Jimmy-Hütte. Hinter der Hütte beginnt der Einstieg über ein Geröllkar in eine zauberhafte Bergwelt mit bizarren Felsgestalten. Zwischen Felstürmen hindurch schlängelt sich der Weg hinauf zum Cir- Joch (2469m). Von dort folgen wir zunächst wieder leicht absteigend dem Geröllhang hinunter in das Chedultal. Am Talende geht es steil hinauf zum Crespeinajoch (2528m)mit seinem beeindruckenden Kreuz.

Weg zur Puez-HütteVon dort wieder absteigend zum kleinen Crespeina See folgt der Steig der karstigen Hochfläche des Gherdenacia, westlich des Saas Ciampac, dessen Gipfel über einen Abstecher leicht zu erreichen ist. Über das Ciampaijoch (2366m) und weiter über die Mondlandschaft der Puezhochfläche erreichen wir schließlich nach 2,5 Stunden die Puez Hütte (2475m). Unmittelbar vor der Hütte genießen wir den wunderbaren Blick hinunter ins Langental in Richtung Wolkenstein.

Puez-Huette 2475 mNach ausgiebiger Rast auf der Hütte folgen wir zunächst wieder dem Anstiegsweg zurück bis zum Ciampaijoch. Dort verlassen wir den Dolomitenhöhenweg und steigen auf Weg Nr. 4 hinab, vorbei am Ciampaisee , ins Edelweißtal in Richtung Colfosco.

Pradat-Huette 2038mKurz vor der Edelweißhütte biegen wir nach links ab zum Col Pradat( 2038m), wo wir auf der wunderschön gelegenen Pradat-Hütte die Strahlen der Nachmittagssonne genießen.

Auf dem steilen Weg geht es schließlich vom Col Pradat durch den Bergwald hinunter in unseren Urlaubsort Corvara.