In die Berg bin i gern

In die Berg bin i gern,
und do g’freit si mei Gmüat
wo die Almröslan woxn
und der Enzian blüaht.

Und der Schmea geht bold weg
und es wird wieder schian
und iatz wer’i bold wieder
af die Alm auf i gian.

Wo i geah, wo i steah,
Denk i olleweil an di,
weisch wohl du, wenn i fortgeah,
a nou denkn an mi.